Neugierig?

Kirchenkreiskantorin Annette Samse ab 1. August in Letter

Kirchenmusikerin mit Freude

Liebe Leser*innen,

am 1. August werde ich die „Neue“ in St. Michael sein und gleichzeitig Kirchenkreiskantorin in Hannover Nord-West. Wer bin ich? In aller Kürze: Annette Samse. Seit 1990 Kirchenmusikerin mit großer Freude am Singen, Orgel spielen, Arrangieren, Planen, Unterrichten, Entdecken, an Begegnungen mit Klein und Groß. Jahrgang, 1966, aufgewachsen in der DDR im Vogtland, Heirat in die BRD, Mutter einer Tochter. Kirchenmusik-Studium in Görlitz, Kantorin in St. Martin Anderten und zuletzt über 20 Jahre Kirchenkreiskantorin in Hannover-Mitte.

Meine Schwerpunkte liegen in der Chorarbeit und besonders in der musikalischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Arbeit mit allerlei Flöten. Es wurde mir ermöglicht, aus meiner alten Stelle das große Blockflötenensemble und das Querflötenensemble nach Letter mitzunehmen. Ich freue mich darauf, Ihnen die Instrumente von Garklein bis Kontrabassflöte sowie ein Querflötenquartett schmackhaft und hörbar machen zu dürfen.

Neben vielen Planungs- und Organisationsstunden war ich sehr froh, bereits vielen Menschen begegnet zu sein, die in Sachen Musik engagiert sind. Das hat „Lust auf mehr“ gemacht. Alles ist noch neu, aber ich habe bereits gespürt, dass ich in eine interessante Gemeinde gekommen bin. Viele freundliche Menschen haben mir den Anfang leicht gemacht. Nun wage ich also noch einmal etwas Neues. Ich freue mich, Sie und Euch weiter kennen zu lernen und bin gespannt, welche Perspektiven sich noch auftun, wenn sich vor allem die Umstände erst einmal wieder halbwegs normalisiert haben.

Ihre Annette Samse

Kirchenkreiskantorin Annette Samse wird am Sonntag, den 4. Oktober um 14.00 Uhr in einem Gottesdienst durch Superintendent Karl-Ludwig Schmidt in ihr Amt eingeführt.

Kirche - Sanierung der Heizung und Elektrik

Stand 14.7.2020: Die Sanierung ist fast abgeschlossen. Einige Heizkörper sind noch zu montieren, Corona verzögert ihre Anlieferung. Wir gehen von einem Abschluss im August aus. Anfang August beginnt auch die Sanierung der Kirchenelektrik.

Im Oktober beginnt die Sanierung der Kirchenheizung. Das neue Gemeindehaus und die Kirche erhalten eine gemeinsame Heizzentrale. Die alten Heizkörper werden ebenfalls erneuert. Zum Schutz der Orgel wurde diese "eingepackt", die Kirche durch eine Spanplattenwand geschützt. Die Orgel bleibt aber weiter spielbar.

Kreiskantor Harald Röhrig verlässt St. Michael

Harald Röhrig wird Kirchenmusikdirektor für Hannover

Kreiskantor Harald Röhrig verlässt die Kirchengemeinde St. Michael. Ab dem 1. August 2020 ist er als neuer Kirchenmusikdirektor für den Fachaufsichtsbezirk Hannover zuständig, der einen Großteil des Sprengels Hannover umfasst. Gleichzeitig wird er mit einem Stellenanteil bei der Kirchengemeinde Herrenhausen tätig sein.

Die Kirchengemeinde bedauert seinen Weggang sehr und dankt ihm schon an dieser Stelle für seinen großen Einsatz, der die Kirchenmusik in der Region nachhaltig geprägt hat. Zugleich wünscht sie Kantor Röhrig für diese neue berufliche Herausforderung alles Gute und Gottes Begleiten.

Am 12. Juli um 15 Uhr wird die Kirchengemeinde sich von Kantor Röhrig in einem Freiluftgottesdienst verabschieden, der aber unter Einhaltung der geltenden Corona-Regelungen stattfinden muss.

Ab dem 1. August wird Kreiskantorin Annette Samse, derzeit noch an St. Martin in Hannover-Linden tätig, die Nachfolge antreten. 

Abschied von Diakon Adolf Guddat

Die Kirchengemeinde St. Michael Letter trauert um ihren ehemaligen Diakon Adolf Guddat. Er hat in seiner 40jährigen Tätigkeit wie kein zweiter die Kirchengemeinde St. Michael geprägt. Die Konfirmanden- und Jugendarbeit, der Posaunenchor, die Arbeit mit Gemeindegruppen oder das Amt als Kirchenbuchführer bis weit über den Ruhestand hinaus seien nur als Beispiel genannt.

Viele Letteraner haben Adolf Guddat als engagierten Christen erlebt und verbinden mit ihm wichtige und persönliche Erfahrungen. Am 31. Mai ist Adolf Guddat im Alter von 89 Jahren gestorben.

Die Kirchengemeinde ist sehr dankbar, dass sich Diakon Guddat mit „Leib und Seele“ für St. Michael eingesetzt hat. Sie empfiehlt ihn der Gnade Gottes und bittet Jesus Christus, die Familie mit Trost und christlicher Hoffnung zu begleiten

Der Kirchenvorstand St. Michael

Jubiläums-Konfirmation 2020 abgesagt

Für den 20. September 2020 war die Feier der Jubel-Konfirmation in St. Michael geplant. Der Kirchenvorstand hat wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen starken Beschränkungen der Teilnehmerzahl beschlossen, sie auf das nächste Jahr zu verschieben.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Besucht uns auf YouTube!

Konfirmation 2021

Im Sommer beginnt der Konfirmationsuntericht in Letter. Eine schöne Freizeit in den Herbstferien wartet dabei auf Dich! Du und Deine Eltern finden in den Dokumenten nebenan alle wichtige Infos.

Wir freuen uns auf Dich!

Pastor Andreas Hausfeld

Konfirmation 2020: Sie ist wegen Corona vom 17. Mai zunächst auf den 27. September verschoben.

50 Jahre St. Michael Letter 1946-1996

Sie können diese Veröffentlichung

von Heinrich Tiefuhr

in den "Seelzer Geschichtsblättern"

mit einem Klick rechts auf den Link

downloaden.